Live-Chat

ChaDaw - 17/01/2021 - 22:58

Wir werden die Deckung des Bades in Dolgoprudny wieder herstellen

Gemise - 17/01/2021 - 22:36

I apologise, but it does not approach me. There are other variants? ------ https://ilgc-group.com/forum/?PAGE_NAME=profile_view&UID=42628 http://images.google.pl/url?q=https://irongamers.ru/gde-kupit-igry-na-steam-ea-play-gog-uplay-xbox-ili-egs.html https://nmtclab.ru/communication/forum/user/29714/ http://forum.zverdvd.org/profile.php?mode=viewprofile&u=672567 https://1c.1c-bitrix.ru/support/forum/user/4777516/index.php http://holmeskennedy.com/__media__/js/netsoltrademark.php?d=https://irongamers.ru/gde-kupit-igry-na-steam-ea-play-gog-uplay-xbox-ili-egs.html http://www.love.chepetsk.ru/ru/tips?tip=ExternalLink&link=http://adobeflashplayerfree.ru/ https://maps.google.com.sa/url?q=https://kamniguru.ru/ http://register.transportscotland.gov.uk/Subscribe/WidgetSignup?url=https://vpharm.ru https://images.google.vg/url?q=https://kamniguru.ru/

Hair Dryer That Dries Hai - 17/01/2021 - 21:06

カルティエタンクレプリカ Hair Dryer That Dries Hair Fast

Hair Dryer That Dries Hai - 17/01/2021 - 21:06

WB710004 Hair Dryer That Dries Hair Fast

Hair Dryer That Dries Hai - 17/01/2021 - 21:06

カルティエタンクコピー Hair Dryer That Dries Hair Fast

Cancel

Telefon

+49 (0) 7833 7254

Opening times

Mon - Fri 9.00 - 18.00

Telefon (Clubhaus)

+49 (0) 7833 258

Öffnungszeiten

nur bei Heimspielen u. Do 19-22 Uhr

Der VfR Hornberg hat am Samstag einen wichtigen Schritt in Richtung Ligaverbleib gemacht. Das Team von Trainer Kiki Sanchez setzte sich vor heimischer Kulisse hochverdient  gegen die SG Nonnenweier-Allmannsweier durch. Lediglich am Anfang der zweiten Hälfte schwächelten die Hornberger, konnten sich aber auf ihren gut aufgelegten Schlussmann Niclas Budszus verlassen.

Trotz einer stark veränderten Startelf fand der VfR gut ins Spiel. In der 8. Spielminute setzte sich Magnus Budszus über rechts durch. Sein Abschluss war aber kein Problem für Gästeschlussmann Sebastian Drexler. Eine Minute später dann Schrecksekunde für die Hornberger: Nach einem Abwehrfehler von Alejandro Romero fast das 1:0 für die Gäste, doch der Ball ging haarscharf am Gehäuse vorbei. Der VfR erholte sich schnell vom Schock und spielte weiter mutig nach vorne. Bis zur 20. Minute verbuchten die Hornberger drei weitere gute Möglichkeiten, doch Lehmann und Radtke scheiterten aus aussichtsreichen Positionen am Gäste-Torhüter. In der 33. Minute fiel die hochverdiente Führung für die Hausherren. Einen Eckball von Yannik Storz köpfte Simon Bader aus kurzer Distanz zum 1:0 in die Maschen. Kurz vor der Pause hätte Christian Franco Romero auf 2:0 erhöhen können. Sein Schuss aus 18 Metern landete aber in den Armen von Drexler. Danach war Schluss, mit einem 1:0 ging es in die Kabine. Von den Gästen war bis auf eine Chance fast nichts zu sehen.

Die zweite Hälfte begann für die Hornberger denkbar schlecht. Nach einer Ecke glich Markus Bühler per Kopf zum 1:1 (47.) aus. Ein Treffer der Wirkung zeigte. Der VfR verlor seine Dominanz und ließ die Gäste immer mehr ins Spiel kommen. Nur sieben Minuten später fast die Führung für Nonnenweier-Allmannsweier. Nach einer Flanke von der linken Seite kam Joshua Dietrich aus kurzer Distanz per Kopf zum Abschluss. Budszus verhinderte mit einem tollen Reflex den Rückstand (54.).  Der Weckruf für den VfR, der nun wieder einen Gang hochschaltete und die perfekte Antwort gab. In der 58. Minute setzte sich Magnus Budszus durch, umkurvte Gästekeeper Drexler und vollendete zum 2:1. Jetzt waren es die Gastgeber die das Spielgeschehen, wie in der ersten Halbzeit, wieder an sich rissen. Nur sechs Minuten später profitierte Radtke von einem Abwehrfehler und sorgte mit dem 3:1 für die Vorentscheidung. Eine Minute später durfte sich auch noch der bärenstarke Yannik Storz in die Torschützenliste eintragen. Nach einem haarsträubenden Fehler im Aufbauspiel der Gäste, behielt Storz aus kurzer Distanz die Nerven und schob zum 4:1 ein (65.). Das Spiel war endgültig gelaufen und die Hornberger schalteten in den Verwaltungsmodus. Dadurch kamen die Gäste in den Schlussminuten noch zu zwei guten Chancen, die Schlussmann Budszus mit zwei starken Paraden vereitelte. Der 4:1-Sieg für die Hornberger zwei Spieltage vor Ende der Saison war ein wichtiger Schritt in Richtung Klassenerhalt.

Reserve: VfR Hornberg II – SG Nonnenweier-Allmannsweier II 5:1