Live-Chat

vfcznfglubrer - 18/01/2021 - 02:02

Doomcliffglubrer

Irinarow - 18/01/2021 - 00:53

Три дня назад познавал материалы интернет, неожиданно к своему удивлению заметил четкий веб-сайт. Вот гляньте: гепатит в и с анализ . Для меня данный сайт показался очень неплохим. Всего хорошего!

Kirawet - 18/01/2021 - 00:53

Прошлым вечером пересматривал данные интернет, и к своему восторгу заметил познавательный веб-сайт. Вот смотрите: очки для зрения красноярск . Для моих близких вышеуказанный веб-сайт произвел яркое впечатление. Всего хорошего!

FomaThult - 18/01/2021 - 00:43

Целый вечер разглядывал содержание инет, при этом к своему восторгу увидел четкий ресурс. Вот гляньте: весы для крупного рогатого скота . Для моих близких этот веб-сайт показался очень оригинальным. Успехов всем!

mmsah - 18/01/2021 - 00:37

Заказать seo поисковую оптимизацию сайта, Заказать услуги по продвижению сайта По всем возникшим вопросам Вы можете обратиться в скайп логин pokras7777Раскрутка сайта под ключ .Так же собираем базы Обратесь всегда будем рабы вам помочь

Cancel

Telefon

+49 (0) 7833 7254

Opening times

Mon - Fri 9.00 - 18.00

Telefon (Clubhaus)

+49 (0) 7833 258

Öffnungszeiten

nur bei Heimspielen u. Do 19-22 Uhr

Der VfR Hornberg setzte sich am Sonntag gegen den SC Orschweier durch und kletterte damit auf den zweiten Tabellenplatz der Kreisliga A Süd. Den einzigen Treffer der Partie erzielte in der 23. Minute Simon Bader. Da Hornberg es nicht schaffte, frühzeitig für die Entscheidung zu sorgen, blieb das Spiel bis zum Ende ebenso offen wie spannend.

Hornberg startete druckvoll ins Spiel und hatte nach acht Minuten die erste Chance: Simon Bader scheiterte allerdings an Gästetorwart Alexander Bernwald. In der 22.Minute bot sich VfR-Stürmer Mario Schwendemann die nächste Möglichkeit. Aus 20 Metern zielte er jedoch knapp über das Tor. Nur eine Minute später dann aber die verdiente Führung für die Hausherren: Simon Bader setzte sich gegen zwei Gegenspieler durch und ließ Bernwald im Eins gegen Eins keine Chance. In der 36. Minute war es erneut der Gästetorwart, der eine höhere Führung der Hornberger verhinderte und einen Distanzschuss von Kay Lehmann abwehrte. Kurz vor der Pause kamen erstmals die Gäste gefährlich vors Tor: Stürmer Jakob Schmidt scheiterte aber am stark reagierenden VfR-Schlussmann Mario Martan – es war die letzte Aktion vor der Halbzeit. Die 1:0-Führung war zum jetzigen Zeitpunkt hochverdient. Hornbergs Coach Armbruste r nahm in der Pause eine personelle Veränderung vor: Für Luca Fehrenbacher kam Magnus Budszus ins Spiel. Der hatte nach wenigen Minuten die erste VfR-Chance der zweiten Hälfte, scheiterte allerdings am starken Gästetorhüter. In der Folge erspielten sich die Gäste aus Orschweier ein Übergewicht, konnten allerdings keine nennenswerten Torchancen verbuchen. In der 75. Minute bot sich dann aber per Freistoß aus 20 Metern die Möglichkeit zum Ausgleich: VfR-Schlussmann Martan war aber auf dem Posten und konnte den Ball sicher halten. Fünf Minuten vor Schluss stand erneut der Hornberger Keeper im Fokus, als er mit einer starken Fußabwehr den Schuss von Mustapha Ceesay an den Pfosten lenkte und damit den knappen Sieg festhielt. Am Ende bejubelten die Hornberger hart erkämpfte drei Punkte, durch die sie nun auf den zweiten Platz in der Tabelle vorrücken.

Reserve: VfR Hornberg II – SC Orschweier II 2:6