Live-Chat

Eugeneneunk - 29/10/2020 - 04:09

https://ocalic.eu/ Affeliaemilm

JarrettKix - 29/10/2020 - 03:51

hydra телеграмм канал ссылка

Henryrok - 29/10/2020 - 03:41

Haben Sie kein Geld? Es ist einfach, Sie online hier zu verdienen. Verknüpfen - http://www.google.com/url?q=%68%74%74%70%73%3A%2F%2F%68%64%72%65%64%74%75%62%65%33%2e%6d%6f%62%69%2F%62%74%73%6d%61%72%74%23%4c%6e%44%63%61%70%6a%42%59%74%4a%63%58%4a%64%76%77&sa=D&sntz=1&usg=AFQjCNFGavNb0RMcQN-Y-JnyCmGY7OC5kg

Petrdem - 29/10/2020 - 00:50

Вечером изучал содержимое инет, случайно к своему удивлению обнаружил важный веб-сайт. Посмотрите: E 8310 . Для нас вышеуказанный веб-сайт оказал радостное впечатление. Всех благ!

sonyatj4 - 28/10/2020 - 23:52

Nude Sex Pics, Sexy Naked Women, Hot Girls Porn http://curvyladieporn.bloglag.com/?amari hard rough grandma porn 1970 s gay porn slut skank abuse **** porn wtf porn mpegs user friendly porn site

Cancel

Telefon

+49 (0) 7833 7254

Opening times

Mon - Fri 9.00 - 18.00

Telefon (Clubhaus)

+49 (0) 7833 258

Öffnungszeiten

nur bei Heimspielen u. Do 19-22 Uhr

Nach der 1:8 Niederlage der vergangenen Woche war Wiedergutmachung angesagt. Die Elf um Kapitän Schwendemann fand am Sonntag deutlich besser ins Spiel, als bei der peinlichen Heimpleite gegen Ettenheim. Schnell wurde klar, wer die spielbestimmende Mannschaft war. In der 18. Minute gelang den Hornbergern durch die erste gefährliche Chance auch gleich das 1:0; eine scharfe Hereingabe von Luca Fehrenbacher fand am langen Pfosten Zanger, der mühelos verwandelte. Timo Radtke vollendete vier Minuten später einen überragend herausgespielten Spielzug aus rund 16 Metern durch die Beine des Oberweierer Schlussmannes zum 2:0. Kurz darauf erzielten die Gäste den Anschlusstreffer durch Gästestürmer Nett. In der 32. Minute erhöhte Luca Fehrenbacher auf 3:1, nachdem eine Flanke zu ihm durchrutschte und er halbhoch ins rechte Eck abschloss. Nur eine Minute später war es erneut Fehrenbacher, der nach einem Torwartfehler den hochverdienten Halbzeitstand von 4:1 für den VfR Hornberg markierte.

Direkt nach der Pause fand abermals ein langer Ball Luca Fehrenbacher, der diesen gut ver-arbeitete und mit einem Linksschuss den Torwart überwand. In der Folgezeit versiebte die Heimelf weitere gute Möglichkeiten. Erst in der 87. Minute hämmerte VfR Torjäger Mario Schwendemann, nach toller Vorarbeit von Magnus Budszus, den Ball sehenswert unter die Latte und baute die Führung auf 6:1 aus. Nach einem Freistoß von Christian Franco Romero erzielte wiederum Schwendemann das 7:1 Endergebnis. Der erste Vorstand Stefan Röck war nach dem Schlusspfiff der Meinung, dass der hohe Heimsieg vor allem durch die Anfeuerung unserer tollen Fans zustande kam.

Reserve: VfR Hornberg II – SV Oberweier II 9:3