Live-Chat

Eugeneneunk - 29/10/2020 - 04:09

https://ocalic.eu/ Affeliaemilm

JarrettKix - 29/10/2020 - 03:51

hydra телеграмм канал ссылка

Henryrok - 29/10/2020 - 03:41

Haben Sie kein Geld? Es ist einfach, Sie online hier zu verdienen. Verknüpfen - http://www.google.com/url?q=%68%74%74%70%73%3A%2F%2F%68%64%72%65%64%74%75%62%65%33%2e%6d%6f%62%69%2F%62%74%73%6d%61%72%74%23%4c%6e%44%63%61%70%6a%42%59%74%4a%63%58%4a%64%76%77&sa=D&sntz=1&usg=AFQjCNFGavNb0RMcQN-Y-JnyCmGY7OC5kg

Petrdem - 29/10/2020 - 00:50

Вечером изучал содержимое инет, случайно к своему удивлению обнаружил важный веб-сайт. Посмотрите: E 8310 . Для нас вышеуказанный веб-сайт оказал радостное впечатление. Всех благ!

sonyatj4 - 28/10/2020 - 23:52

Nude Sex Pics, Sexy Naked Women, Hot Girls Porn http://curvyladieporn.bloglag.com/?amari hard rough grandma porn 1970 s gay porn slut skank abuse **** porn wtf porn mpegs user friendly porn site

Cancel

Telefon

+49 (0) 7833 7254

Opening times

Mon - Fri 9.00 - 18.00

Telefon (Clubhaus)

+49 (0) 7833 258

Öffnungszeiten

nur bei Heimspielen u. Do 19-22 Uhr

Der VfR Hornberg setzte sich am Sonntag gegen die SG Nonnenweier-Allmannsweier durch und kletterte damit auf den zweiten Tabellenplatz in der Kreisliga A Süd. Den einzigen Treffer in der Partie erzielte bereits in der 5. Minute Philipp Hopp. Da Hornberg viele gute Einschussmöglichkeiten vergaben, blieb es bis zum Schlusspfiff ein spannendes Spiel.

Die Hausherren begannen druckvoll und hatten bereits nach fünf Minuten die erste Chance; Joshua Kienzler scheiterte allerdings an Gästetorwart Held. Der daraus resultierende Eckball köpfte der völlig freistehende Philipp Hopp zunächst an den Innenpfosten, ehe er den Abpraller zum 1:0 im Tor versenkte. In der 9. Minute lag der Ausgleich in der Luft, doch der Schuss von Gästestürmer Marc Barthelmes war zu schwach um Keeper Davide Tagliareni zu überwinden. Nach einem präzisen Pass von Peter Lazar hätte Joshua Kienzler die Führung ausbauen müssen (11.Minute). Nach einem sehenswerten Kopfball von Hopp, verhinderte Goalie Sebastian Held mit einer Glanzparade das längst fällige 2:0 für den VfR (17. Minute). In der 23. Minute hatte Hornberg großes Glück, dass ein Distanzschuss von Joshua Dietrich nur am Innenpfosten landete. In der Folgezeit waren die Gäste ein gleichwertiger Gegner, der aber im Abschluss zu harmlos agierte. Kurz vor der Pause vergab Philipp Hopp mit einem Kopfball die Führung auszubauen. Mit einer verdienten 1:0 Führung für den VfR Hornberg wurden die Seiten gewechselt.

Hornbergs Coach Markus Armbruster war wohl mit der gezeigten Leistung seiner Truppe nicht einverstanden, denn er wechselte gleich drei frische Kräfte ein. Am Anfang des zweiten Spielabschnitts verzeichnete die Heimmannschaft wieder mehr Spielanteile, das erlösende zweite Tor wollte aber einfach nicht fallen. Simon Bader hätte für die endgültige Entscheidung sorgen können; nach einem genialen Pass von Jose  Quesada  schaffte er es nicht Gästetorwart Held zu überwinden (67. Minute). In den verbleibenden Minuten versuchten die Gäste alles, um doch noch zum Ausgleich zu gelangen. Es blieb schließlich beim schwer erkämpften 1:0 Heimsieg für den VfR Hornberg.

Reserve: VfR Hornberg II - SG Nonnenweier-Allmannsweier II 2:2