VfR Hornberg - FV Langenwinkel 1:2 (1:1) n.V.

In der 2. Hauptrunde des Bezirkspokal hatte am Sonntag der VfR Hornberg die Mannschaft vom FV Langenwinkel zu Gast. Dem Papier nach war der Aufsteiger in die Bezirksliga, der mit einigen hochkarätigen Spielern angetreten war, klarer Favorit. Die Zuschauer erlebten ein spannendes Fußballspiel, mit einem leider mehr als unglücklichen

Ausgang für den VfR Hornberg. Langenwinkel ließ von Anfang an Ball und Gegner laufen. Nach einem Abspielfehler in der Hornberger Hintermannschaft kam Andreas Grasmik zur ersten Torchance für den FV. Er schoss knapp am Tor vorbei. Langenwinkel war die technisch bessere Mannschaft, der VfR Hornberg zeigte aber eine unglaublich kämpferische und taktische Meister- leistung. Die Mannen von Kiki Sanchez kämpften um jeden Ball und so kam Langenwinkel zu kaum gefährlichen Möglichkeiten. In der 23. Minute ging der FV durch Wladislaw Duschkin aber doch in Führung. Wer nun mit weiteren Toren für Langenwinkel rechnete, sah sich gewaltig getäuscht. Hornberg bäumte sich auf und erzielte in der 42. Minute nach einer feinen Einzelleistung von Kay Lehmann den Ausgleich. Kurz vor der Halb- zeitpause vergab der gleiche Spieler, nach toller Vorlage von Mario Schwendemann, die Riesenchance zur Hornberger Führung. Mit einem gerechten Unentschieden wurden die Seiten gewechselt. In der zweiten Hälfte hatte der FV Langenwinkel weiterhin mehr Spielanteile. Die klareren Torchancen aber hatte der VfR. Torjäger Schwendemann konnte in der 48., 65., 70. und 73. Minute zum Teil dicke Möglichkeiten nicht zur Hornberger Führung ver- werten. Einige Minuten später erging es Peter Lazar nicht besser. In der 85. Minute musste Hornbergs Keeper Benny Wolber einen Schuss von Eduard Jung entschärfen. Es blieb nach 90. Minuten beim Spielstand von 1:1 und kam somit zur Verlängerung. Der FV Langenwinkel versuchte nun alles um in Führung zu gehen. Hornberg stand aber weiterhin kompakt und ließ kaum Torchancen zu. Als alle mit einem Unentschieden rechneten, erzielte Yasin Ilhan mit einem Kopfball in der Nachspielzeit den unverdienten Siegtreffer für Langenwinkel. Es war kaum zu fassen, die Mannen von Trainer Sanchez waren somit nach einer tollen unglaublich kämpferischen und taktischen Leistung aus dem Bezirkspokal ausgeschieden. Des einen Freud ist des anderen Leid, so bitter und enttäuschend kann Fußball sein. Nach dieser bravourösen Vorstellung kann der VfR Hornberg mit breiter Brust den kommenden Aufgaben in der Kreisliga A entgegen sehen.

Drucken E-Mail

Anschrift - VfR

VfR Hornberg e.V.
Frombachstr. 33
78132 Hornberg