Anschrift - VfR

VfR Hornberg e.V.
Frombachstr. 33
78132 Hornberg

Besucherzähler

Heute 9

Gestern 10

Woche 9

Monat 289

Insgesamt 82509

Aktuell sind 6 Gäste und keine Mitglieder online

VfR Hornberg - FV Biberach 4:0 (2:0)

Der VfR Hornberg hat es geschafft! Nach einem hochverdienten Heimsieg über Biberach konnte vorzeitig die Meisterschaft in der Kreisliga B gefeiert werden. Der Spitzenreiter begann sehr dynamisch, störte früh und setzte dadurch den Gegner permanent unter Druck. In den ersten Minuten verteidigte die junge Biberacher Mannschaft mit großem Einsatz und so blieben echte Torchancen Mangelware. Erst in der 24. Minute kam der VfR zu einer guten Möglichkeit durch Mario Schwendemann, der aber knapp verzog. Nur sechs Minuten später kommt erneut Schwendemann zum Abschluss. Torwart Jannik Kubitza kann den Schuss noch abwehren, den Abpraller schiebt jedoch Kay Lehmann zur 1:0 Führung ins Tor. In der 33. Minute läuft derselbe Spieler allein auf das Biberacher Tor zu und spielt dann uneigennützig auf den mitgelaufenen Helder Santos ab, der zum 2:0 vollendete. Kurz darauf hätte Peter Lazar die Führung ausbauen können, doch Keeper Kubitza konnte den Schuss parieren. In der 42. Minute hatte der FV die erste nennenswerte Torchance nach einem Eckball. Mit einer beruhigenden 2:0 Führung ging es in die Halbzeitpause.
In den ersten Minuten der zweiten Hälfte passierte nicht viel. Hornbergs Trainer Sanchez nahm deshalb in der 56. Minute einen Doppelwechsel vor. Daniel Herrmann kam für Peter Lazar und Simon Bader ersetzte Nico Schwer. Nur zwei Minuten nach dessen Einwechslung zirkelte Daniel Herrmann einen Freistoß auf Torjäger Schwendemann der zum 3:0 einköpfte. In der 66. Minute musste Hornbergs Keeper Benny Wolber einen von Florian Moser gut getretenen Freistoß entschärfen. Kay Lehmann hätte in der 75. Minute nach einem schweren Patzer in der Biberacher Abwehr das Resultat erhöhen können. Er scheiterte aber am gut reagierenden Jannik Kubitza. In der 90. Minute erzielte Mario Schwendemann den 4:0 Endstand nach toller Vorarbeit von Pascal De la Corte. Da der SV Schapbach gegen den FC Wolfach patzte, steht der VfR Hornberg bereits zwei Spieltage vor Ende der Saison als Meister fest. Es ist Trainer Kiki Sanchez und seinem Co-Trainer Marvin Disch gelungen aus einem großen Kader mit vielen jungen talentierten Spielern ein schlagfertiges Team zu formen, dass verdient nach einer langen Durststrecke in die Kreisliga A aufsteigt.
Reserve: VfR Hornberg II - FV Biberach II 10:1